Stallungen - Bärris Homepage

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Stallungen

Allgemeines
Allgemeines zur Kaninchenhaltung

Haltung
Die Hauskaninchen stammen alle von den Wildkaninchen ab und zeigen im wesentlichen dasselbe Verhalten. Sie sind bewegungsaktiv und leben gerne in Gruppen. Die Grundanforderungen für eine tiergerechte Haltung sind gemäss BVet (Bundesamt für Veterinärwesen):
  • ausreichende Flächen, die die arttypischen Streckbewegungen und Fortbewegungsweisen (z.B. Hoppeln, Rennen, Sprünge) insbesondere auch der Jungtiere, zulassen
  • ausreichende Raumhöhen, die "Männchenmachen" und Sprünge ermöglichen

Strukturierung des Raumes in Funktionsbereiche (Ruhe-, Fress-, Rückzugsbereich) für bestimmte Verhaltensweisen, damit beispielsweise ruhende Tiere nicht von fressenden Tieren gestört werden und säugende Zibben sich vor ihren Jungen zurückziehen können. Eine abwechslungsreiche Nahrung und Beschäftigungsobjekte, die insbesondere auch zum Nagen geeignet sind. Artgenossen, die das Leben in Gruppen oder Paaren erlauben ein Nest, das das Nestbauverhalten der Zibben (Eintragen von Nestmaterial, Auspolstern des Nestes mit Haaren, Verschliessen des Nestes) und das einmalige, tägliche Säugen zulässt.

Haltung im Haus
Kaninchen sind beliebte Haustiere und familienfreundlich. Zum Beispiel die Landi bietet geeignete Boxen mit Plastikschubladen und Gitteroberteil an. Die Ausrüstung entspricht jener des Aussenstalls. In der Landi findet der Kaninchenhalter vom kompletten Kleintierstall über das gesamte Zubehör bis zum zusammenlegbaren Auslauf ein Voll-Sortiment für alle Bedürfnisse rund um die Kaninchenhaltung.

Futtereinrichtungen
Das Futtergeschirr muss stabil und schwer sein (sonst wird es herumgeschleppt). Es gibt kombinierte Futter/Wasser-Tontröge. Bei einem an der Käfigwand befestigten Futtergeschirr empfiehlt sich ein separates Wassergeschirr, damit die Nahrung trocken und sauber bleibt. Eine andere Möglichkeit sind die Flaschentränken. Sie müssen gut befestigt werden und dürfen nicht tropfen. Das Wasser muss täglich ersetzt werden. Für das Heu empfiehlt sich eine an der Stallwand befestigte Heuraufe.
Detail Fotos
Futtergeschirr etc.
 
Copyright G. Brunner/gbc
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü